Behandlung von Nagelpilz

Zehennagelpilz

Die Behandlung von Pilzen im großen Zeh wird auch in leichten Fällen der Krankheit unter Aufsicht eines Dermatologen empfohlen. Diese Empfehlung basiert auf der Tatsache, dass die Behandlung der Onychomykose (so die medizinische Bezeichnung dieser Krankheit) vom Stadium des Pilzprozesses und der Art des Erregers abhängt.

Bei der Selbstbehandlung ist es schwierig, den Schweregrad der Pathologie unabhängig zu bestimmen und die Behandlungsergebnisse zu bewerten.

Daumen Eigenschaften

Für Dermatologen gilt die Entfernung des Pilzes am Daumennagel im Vergleich zu anderen Fingern der unteren Extremität als schwieriger. Dies liegt daran, dass es groß ist und ein großes Nagelbett hat.

Die Struktur des großen Zehs erschwert die Behandlung der Onychomykose

Aufgrund der strukturellen Merkmale der Fingerverletzung zeichnen sie sich durch folgende Merkmale aus:

  • großer betroffener Bereich (großer Nagel);
  • hohes Risiko, dass Pilzsporen in den Blutkreislauf gelangen (stärkere Blutversorgung).

Diese Besonderheiten erhöhen die Dauer des Behandlungsprozesses. Dermatologen weisen darauf hin, dass, wenn mehrere Finger von Onychomykose betroffen sind, die größte Schwierigkeit die Entfernung von Läsionen am Daumen ist.

Stadien der Pilzinfektion

Die Empfehlung des Arztes zur Heilung von Zehennagelpilz hängt vom Stadium der Erkrankung ab:

  1. Zuerst.Die kranke Person verspürt keine Beschwerden, das Auftreten kaum wahrnehmbarer Streifen oder Flecken auf der Nagelplatte wird festgestellt. Der Zehennagel sieht gesund aus und eine leichte Verfärbung wird als Schönheitsfehler und nicht als erstes Symptom einer Fußpilzinfektion empfunden. Die Identifizierung der Infektion in dieser Zeit ermöglicht es Ihnen, die Nagelverletzung schnell zu heilen.
  2. Streifen und Flecken auf dem Nagel der großen Zehe im ersten Stadium der Entwicklung des Pilzes
  3. Zweite.Die Entwicklung eines Pilzes auf dem Daumennagel verursacht einer Person geringfügige Beschwerden. Die Hauptsymptome in diesem Stadium sind: unangenehmer Fußgeruch und Veränderungen der Nagelplatte. Der Nagel bekommt einen gelblichen Farbton und verliert seinen Glanz. Juckreiz und Unbehagen stören nur beim Tragen enger oder geschlossener Schuhe. Eine Heilung ist mit Hilfe der äußerlichen Anwendung von Antimykotika möglich, Pilztabletten werden nur verschrieben, wenn die Immunität einer Person stark eingeschränkt ist.
  4. Gelbe Farbe der Nagelplatte im zweiten Stadium der Pilzinfektion.
  5. Dritter.Es gilt als vernachlässigte Form der Pathologie, bei der eine tiefe Verletzung der Nagelplatte auftritt. Damit werden Schäden an anderen Fingern festgestellt und die Haut der Füße kann sich infizieren. Der Patient ist besorgt über Juckreiz, starke Verformung der Nagelplatte, die sich verdickt und lockert. Zu diesem Zeitpunkt ist die kranke Person für andere am gefährlichsten, da die Partikel der Nagelplatte mit den darin enthaltenen Pilzsporen abgestoßen werden. In diesem Stadium der Erkrankung kann der Nagelpilz des großen Zehs nur mit Hilfe einer komplexen Therapie (kombinierte Anwendung von Antimykotika und äußerliche Behandlung der betroffenen Bereiche) geheilt werden.
  6. Eine starke Verformung der Zehennägel ist ein Zeichen für das fortgeschrittene dritte Stadium des Pilzes.

Ein Dermatologe kann angesichts der Symptome und Anzeichen für die Schwere der Infektion beraten, wie man den Pilz loswird.

Selbstbehandlungsfehler

Es gab einen Pilz am Nagel des großen Zehs, die Behandlung wird ständig durchgeführt, aber es gibt kein Ergebnis. Dies ist von einigen Patienten zu hören, die allein mit Hilfe von in der Apotheke gekauften Antimykotika behandelt wurden.

In der Regel beginnen Patienten, Arzneimittelhersteller für Fehler verantwortlich zu machen, aber in Wirklichkeit werden Patientenfehler zum Hauptgrund, warum der Pilz nicht geheilt wird:

  • Falsche Definition des Pathologiegrades.. Wenn für die erste Stufe die Verwendung von therapeutischen Lacken und die Behandlung mit unspezifischen Antiseptika (Jod, Wasserstoffperoxid) ausreicht, ist bei schweren Verletzungen eine spezifische Therapie erforderlich. Aufgrund von Unerfahrenheit kann eine Person auf die Verwendung nur externer Präparate beschränkt sein, falls die Einnahme von Pillen erforderlich ist.
  • Falsche Bewertung des Behandlungsprozesses.. Es gibt viele Erreger einer Pilzinfektion, und die meisten Medikamente zur äußerlichen Anwendung haben ein breites Wirkungsspektrum. Aber das Mittel gegen den Pilz ist nicht universell und kann sich bei der Entwicklung von Onychomykose als unwirksam erweisen. Der Schlüssel zur Wirksamkeit der Therapie wird der rechtzeitige Ersatz des Medikaments durch ein Medikament einer anderen Gruppe sein, aber die meisten Menschen berücksichtigen dies nicht und verwenden die gekauften Salben oder Sprays weiterhin vergeblich.
  • Unregelmäßigkeit der Therapie. Um Zehennagelpilz zu heilen, sollte die Behandlung täglich durchgeführt werden. Die regelmäßige Entfernung des Nagelplattenpeelings und die Einnahme von Medikamenten behindern das Fortschreiten der Onychomykose und helfen, Pilzsporen zu zerstören. Unterlassungen der äußeren Behandlung verletzen die Hemmung des Mykosenwachstums und verlangsamen den Heilungsprozess.
  • Schlechte Hygiene. Der Pilz am großen Zeh ist nicht nur für andere gefährlich, sondern auch für den Patienten: Auf Kleidung und Schuhen bleiben Mikrosporen des Erregers zurück. Das Tragen von Hausschuhen mit bloßen Füßen oder ein seltener Sockenwechsel tragen zur Autoinfektion bei und beeinflussen den Behandlungsverlauf negativ. Bei der Durchführung einer antimykotischen Therapie sollten Sie auch zu Hause ständig saubere Socken aus natürlichen Stoffen tragen.
Um die Ausbreitung von Mikrosporen des Pilzes zu vermeiden, sollten Sie zu Hause nicht barfuß laufen

Wichtig!

Wie ein Zehennagelpilz in einem bestimmten Fall zu behandeln ist, wird individuell bestimmt, nachdem die Art des pathogenen Mikroorganismus durch Labormethoden bestimmt wurde.

Medikamentenübersicht

Präparate gegen den Pilz des Nagels der großen Zehe werden je nach Freisetzungsform in folgende Gruppen eingeteilt:

  • Lacke;
  • Salben und Sprays;
  • Tablets;
  • Mittel zum Entfernen der Nagelplatte.

Glück

Lacke werden in Apotheken ohne Rezept abgegeben und werden nicht nur zur Behandlung des Anfangsstadiums der Krankheit, sondern auch zur Vorbeugung von Onychomykose empfohlen. Die Präparate wirken antiseptisch und helfen, die vom Pilz befallenen Stellen aufzuweichen.

Die Verwendung von therapeutischem Lack zur Behandlung und Vorbeugung von Onychomykose im großen Zeh.

Die Medikamente wirken auf bestimmte Gruppen von Krankheitserregern, zerstören Sporen und hemmen das Wachstum von Pilzkolonien. Der Lack wird auf eine saubere Nagelplatte aufgetragen und nach dem Trocknen lange belassen.

Salben und Sprays

Mittel zur äußerlichen Anwendung werden im Apothekennetz rezeptfrei abgegeben, Nebenwirkungen bei der Anwendung treten selten auf. Nach der Reinigung und Bearbeitung des Nagels auf die betroffene Oberfläche und die umliegende Haut auftragen. Die Schmierung der betroffenen Bereiche erfolgt 1- oder 2-mal täglich und die Therapie kann mehrere Monate bis zu einem Jahr dauern (abhängig von der Schwere der Pathologie).

Die Medikamente haben unterschiedliche Wirkungen bei der Unterdrückung des Wachstums von Mykokolonien, aber alle haben gute therapeutische Eigenschaften.

Tablets

Orale Präparate werden bei fortgeschrittenen Formen der Krankheit verwendet, wenn die Gefahr besteht, dass Pilzsporen in die Blutbahn gelangen. Das Medikament mit einem Blutkreislauf wird im ganzen Körper verteilt und hilft, tiefe Gewebeschäden zu beseitigen. Die Einnahme von Pillen wird immer in Kombination mit der Verwendung externer Mittel verschrieben.

Es wird nicht empfohlen, unabhängig zu bestimmen, wie Pilzläsionen der Extremitäten zu behandeln sind, wenn Tabletten erforderlich sind. Wenn bei der externen Selbstanwendung von Arzneimitteln ein Fehler bei der Auswahl eines Arzneimittels nur zu einem Behandlungsversagen führt, führt ein solcher Fehler bei der internen Einnahme zur Entwicklung einer Dysbakteriose und einer weiteren Unterdrückung eines geschwächten Immunsystems.

Bei der Frage, was und wie behandelt werden soll, sollte man sich bei einer erforderlichen Einnahme von Tabletten besser auf die Kompetenz des Arztes verlassen.

Die Präparate werden individuell ausgewählt und es werden nicht nur die Krankheitssymptome berücksichtigt, sondern auch das Vorhandensein von Kontraindikationen sowie mögliche Nebenwirkungen. Alle Medikamente wirken dämpfend auf die Entwicklung von Pilzkolonien und können über einen langen Zeitraum eingenommen werden.

Nagelentferner

Bei schweren Verletzungen der Nagelplatte muss diese für den Behandlungserfolg entfernt werden. Das Entfernen des Nagels aus dem Nagelbett ist jedoch immer mit Schmerzen verbunden und kann zu einer Behinderung führen. Wenn keine besonderen Anweisungen vorliegen, wird empfohlen, den Nagel auf weniger traumatische Weise mit Weichmachern zu entfernen.

Die beliebtesten sind:

  • Mittel, das nachts auf die betroffenen Stellen aufgetragen und über Nacht belassen wird. Am Morgen müssen Sie die Kompresse entfernen, alle abgeblätterten Platten reinigen und die Oberfläche mit einer kosmetischen Feile reinigen. Das Verfahren wird täglich wiederholt, bis die vollständige Entfernung der betroffenen Strukturen durchgeführt ist.
  • Ein antimykotisches Pflaster wird auf eine maximal saubere und abgezogene Nagelplatte geklebt und 10-12 Stunden belassen, und am Morgen wird der Nagel mit einer Nagelschere entfernt. Bei den meisten Patienten reicht 1 Sitzung aus, um den Nagel vollständig abzulösen, aber in einigen Fällen können mehrere Eingriffe erforderlich sein, um die Wirkung zu erzielen.

Bei leichten Fällen von Pilzläsionen an den großen Zehen reicht es aus, ein richtig ausgewähltes Medikament zu behandeln, und bei fortgeschrittenen Pathologien ist eine Kombinationstherapie erforderlich (Mittel zur inneren und äußeren Anwendung werden verschrieben).

Behandlungen zu Hause

Die Verwendung von Volksheilmitteln als Selbstbehandlung hat im Anfangsstadium der Krankheit eine gute Wirkung.

Von nicht-pharmakologischen Mitteln können Sie verwenden:

  • Kartoffelschalen.In reichlich Wasser ohne Reinigungssalz aufkochen. Lassen Sie das Wasser ab und verwenden Sie es, um die Beine zu dämpfen, und pürieren Sie die Reinigung zu einem Püree. Nach dem Dämpfen der Nägel im Reinigungswasser wird das Püree für 15-20 Minuten auf die betroffenen Stellen aufgetragen. Spülen Sie den Brei nach dem Ende des Vorgangs mit warmem Wasser ab und ziehen Sie saubere Socken an.
  • Kaffee.Brühen Sie starken gemahlenen oder löslichen Kaffee mit kochendem Wasser und kühlen Sie ihn auf eine mäßig heiße Temperatur ab. Nehmen Sie 15 Minuten lang ein Kaffee-Fußbad, spülen Sie dann Ihre Füße ab und schmieren Sie sie mit einer Feuchtigkeitscreme.
  • Knoblauch.Mischen Sie einen Brei aus 3-4 Knoblauchzehen mit einem Esslöffel Alkohol. Die resultierende Mischung wird auf eine Mullserviette aufgetragen und für tägliche Kompressen verwendet. Die Dauer des Verfahrens beträgt 20 Minuten.
  • Teepilz.Brei aus dem Pilz wird regelmäßig in die vom Pilz befallenen Bereiche gerieben.

In einem frühen Stadium der Krankheit helfen diese verfügbaren Mittel, den Pilz zu besiegen, und bei fortgeschrittenen Formen der Pathologie wird empfohlen, sie als Ergänzung zur medikamentösen Therapie zu verwenden.

Pilze im Nagel des großen Zehs werden aufgrund der strukturellen Merkmale des Zehs lange behandelt. Der Arzt hilft Ihnen bei der Auswahl der geeigneten Therapie, der Erfolg der Behandlung hängt jedoch davon ab, wie regelmäßig der Patient die medizinischen Eingriffe durchführt.