Welches Volksheilmittel kann Zehennagelpilz loswerden?

Gesunde Nägel

Zehennagelpilz verursacht viele Unannehmlichkeiten. Angefangen mit unangenehmen Empfindungen und endend mit einem Gefühl von Scham und Scham. Nagelpilz (Onychomykose) ist im Sommer ziemlich schwer vor den Augen anderer zu verbergen. Ein hässliches Aussehen ist jedoch nur ein kleiner Teil der Probleme, die in Zukunft auftreten können.

Ursachen der Krankheit

Der Pilz ist eine Infektionskrankheit, die durch körperlichen Kontakt mit einem Träger der Krankheit, durch Schuhe, Socken und Körperpflegeartikel übertragen wird. Wenn eines der Familienmitglieder mit einer Pilzinfektion infiziert ist, können auch andere den Pilz bekommen. Einer der gefährlichen Orte ist das Badezimmer. Tatsache ist, dass Pilze extrem hartnäckig sind, sie können auf der Oberfläche der Badewanne und auf Keramikfliesen leben.

Außerhalb des Hauses tritt die Infektion in der Regel im Pool, Badehaus, Umkleideraum auf. In Nagelstudios, in denen Handwerker die Sauberkeit der Werkzeuge nicht ausreichend kontrollieren, besteht die Gefahr, dass sich Frauen mit dem Pilz infizieren.

Nicht jeder hat Zehennagelpilz. Eine geschwächte Immunität ist die wichtigste Vorstufe einer Infektion. Am Vortag übertragene Virusinfektionen können zu einer Infektion führen. Die Infektion erfolgt in Sekunden. Es reicht aus, barfuß auf den Boden zu treten, auf dem die Person mit der Mykose gelaufen ist.

Derzeit wird die Nagelpilzerkrankung sehr erfolgreich behandelt. Sowohl Medikamente als auch Volksheilmittel bringen ein positives Ergebnis. Bevor Sie jedoch eine Methode anwenden, konsultieren Sie unbedingt Ihren Arzt.

Symptome von Nagelpilz

Nagelpilz ist sehr leicht zu erkennen. Die häufigsten Symptome sind:

  • Der Nagel verändert sein Aussehen. Nägel können gelb werden, weiß werden und eine grünliche Tönung annehmen. Die Farbe kann mit der Zeit dunkler werden.
  • Die Nagelplatte beginnt zu bröckeln und abzublättern. Manchmal endet das Peeling nicht am Rand des nachgewachsenen Nagels, sondern geht fast bis zur Wurzel.
  • Beschwerden in der Haut um den Nagel herum. Menschen mit Pilzen bemerken, dass die betroffene Hautstelle juckt und juckt. Es tut weh, wenn man es drückt. Die Haut beginnt sich abzuschälen, es bilden sich Risse und Abschürfungen.
  • Eines der Hauptmerkmale des Auftretens von Pilzen an den Beinen ist ein unangenehmer Geruch, starkes Schwitzen.
Fußbad gegen Nagelpilz

Behandlungsmethoden

Verschiedene medizinische Behandlungen für Zehennagelpilz schlagen oft fehl. Normalerweise behandeln wir einen Pilz jahrelang, geben viel Geld und Zeit dafür aus und das Ergebnis ist null. Aber die Behandlung von Zehennagelpilz mit Hausmitteln hat sich als sehr gut erwiesen. Viele Verfahren sind ziemlich einfach, aber sie müssen regelmäßig durchgeführt werden.

Der erste Schritt besteht darin, das infizierte Gewebe zu entfernen. Dazu 3 Esslöffel Apfelwein oder Weinessig in ein warmes Bad geben. Dieses Bad lindert Juckreiz und Reizungen und desinfiziert Ihre Füße. Nachdem Sie Ihre Füße gut gedämpft haben, reinigen Sie sie gut und kürzen Sie die betroffenen Nägel. Nun kann die Behandlung beginnen.

Viele Hausmittel gegen Nagelpilz basieren auf den einfachsten und günstigsten Produkten. Dies sind die wirksamsten Behandlungen:

  • Meerrettich bekämpft erfolgreich Pilzinfektionen. Reiben Sie dazu die Meerrettichwurzel auf einer feinen Reibe. Tragen Sie den resultierenden Brei auf die betroffenen Nägel auf und fixieren Sie sie mit einem Verband oder Pflaster. Es ist notwendig, eine solche Kompresse etwa 8 Stunden lang aufzubewahren, daher ist es besser, dies nachts zu tun. Es sollte zweimal pro Woche wiederholt werden. Ein solches Mittel wirkt langsam, aber der Pilz stirbt vollständig ab. Der nachgewachsene Zehennagel wird gesund.
  • Es ist nützlich, Ihre Füße in einem Sud aus Meerrettichwurzel zu waschen. Dies wird auch helfen, Nagelpilz zu heilen. Auch eine solche Abkochung ist zur Prophylaxe nützlich.
  • Und hier ist ein weiteres beliebtes Mittel gegen Zehennagelpilz. Machen Sie starken natürlichen Kaffee. Weichen Sie Ihre Füße 30 Minuten lang in dieser Lösung ein. Dann sollten die Füße gespült, getrocknet und Baumwollsocken angezogen werden. Wenn Sie diesen Vorgang regelmäßig wiederholen, verschwindet der Pilz, die Nagelfarbe gleicht sich aus und die Haut an Ihren Füßen wird glatt und elastisch.
  • Ätherische Öle aus verschiedenen Pflanzen helfen auch, Infektionen zu bekämpfen. Beliebte Rezepte mit ihnen sind sehr beliebt. Teebaumöl und Schöllkraut sind ausgezeichnete Hausmittel gegen Zehennagelpilz. Was soll getan werden?
    • Weichen Sie Ihre Füße gut in Wasser ein und geben Sie Backpulver und Salz hinzu. Für einen Liter Wasser: 3 Teelöffel Backpulver und ein Esslöffel Salz. Machen Sie nach dem Baden eine Kompresse aus Schöllkrautsaft. Dazu frisch gepressten Saft auf einen Wattebausch auftragen, am Nagel fixieren und fixieren. Halten Sie es nicht länger als eine halbe Stunde, da dies ein sehr starkes Mittel ist. Wiederholen Sie den Vorgang, bis der betroffene Teil des Nagels vollständig erneuert ist.
    • Die Behandlung von Nagelpilz mit Hausmitteln umfasst auch Methoden mit Teebaumöl. Es ist ein natürliches Antiseptikum, das einige antibiotische Eigenschaften hat. Teebaumöl trocknet entzündete Haut aus und bekämpft Pilzinfektionen.

      Nachdem Sie Ihre Füße gedämpft und den übergroßen Rand des Nagels geschnitten haben, tragen Sie Teebaumöl auf die Haut und die Nagelplatte auf. Gründlich einreiben, bis es vollständig eingezogen ist. Der Vorgang sollte 3-4 mal pro Woche wiederholt werden.

  • Die Behandlung mit Volksheilmitteln beinhaltet die Verwendung von Knoblauch. Tatsächlich ist Knoblauch ein sehr vielseitiges Produkt mit einem breiten Wirkungsspektrum. Diese Knolle ist vollgepackt mit Mineralien und antiseptischen Inhaltsstoffen, die bei der Bekämpfung vieler Infektionen helfen können.

    Um den Pilz zu bekämpfen, eine Knoblauchzehe schälen und auf einer feinen Reibe reiben. Machen Sie aus dem vorbereiteten Brei zweimal pro Woche eine Kompresse auf einem wunden Nagel. Du kannst auch Knoblauchöl verwenden. Es wird wie Teebaumöl verwendet.

  • Ebereschenblätter sind ein weiteres Werkzeug im Kampf um die Gesundheit der Nägel. Frische Blätter müssen fein gehackt werden, etwas Pflanzenöl hinzufügen und mischen. Machen Sie aus der Mischung Kompressen auf den betroffenen Stellen der Nägel, bis sie sich vollständig erholt haben.
Gesunde, gepflegte Beine ohne Nagelpilz

Fußpflege während der Behandlung

Damit die Behandlung schneller voranschreitet und effektiver ist, ist die richtige Fuß- und Nagelpflege unerlässlich. Dazu müssen Sie Ihre Füße morgens und abends mit Teerseife waschen. Diese Seife ist gut zur Desinfektion der Haut und zur Linderung von Beschwerden.

Es ist unbedingt erforderlich, die Schuhe innen und außen zu waschen. Außerdem sollten Sie die Innenflächen regelmäßig mit Antiseptika behandeln. Tragen Sie während der Behandlung Schuhe, die nur aus natürlichen Stoffen bestehen. Die Füße sollten mit Schuhen nicht ins Schwitzen kommen, denn Schweiß schafft ein günstiges Umfeld für die Entwicklung von Krankheitserregern.

Sie sollten den Pool, das Badezimmer, die Sauna und das Fitnessstudio nicht besuchen, bis Sie sich vollständig erholt haben. Erstens kann die Infektion erneut auftreten und alle Ihre Bemühungen zunichte machen, und zweitens können Sie selbst jemanden infizieren. Um eine Kontamination durch Familienmitglieder zu vermeiden, verwenden Sie Ihre eigenen Hygieneartikel, gehen Sie nicht barfuß oder in gemeinsamen Hausschuhen durch das Haus und wechseln Sie Ihre Socken mindestens dreimal täglich.

Präventionsmaßnahmen

Jetzt wissen Sie, wie man Zehennagelpilz behandelt. Aber wie kann man sich schützen und der Krankheit vorbeugen? Alles ist ganz einfach, sei nur nicht faul, einfache Regeln zu befolgen:

  • Vor und nach dem Besuch des Pools, des Fitnessstudios oder des Badezimmers sollten Sie Ihre Füße mit einem Antiseptikum behandeln. Waschen Sie Ihre Füße häufig. Gehen Sie an öffentlichen Orten nicht barfuß, wechseln Sie mit niemandem die Schuhe. Probieren Sie beim Schuhkauf ein Paar nur mit Ihren eigenen Socken an. Am besten tragen Sie beim Besuch Ihre eigenen Hausschuhe.
  • Wenn Sie zu Hause sind, erlauben Sie niemandem, Ihre persönlichen Hygieneprodukte oder Schuhe zu benutzen. Werkzeuge nach Maniküre und Pediküre gründlich desinfizieren. Versuchen Sie, das Immunsystem auf die verfügbaren Weisen zu mäßigen und zu stärken.

Nagelpilz ist hässlich und ansteckend. Diese Krankheit ist leicht zu infizieren, aber es kann Jahre dauern, bis sie beseitigt ist. Wenn Sie bereits verzweifelt sind und nicht wissen, welches Mittel Sie wählen sollen, nutzen Sie unseren Rat. Zehennagelpilz wird mit Hausmitteln recht effektiv behandelt. Natürlich ist jede Krankheit viel einfacher zu verhindern als zu heilen. Daher ist es viel klüger, die Präventionsempfehlungen zu befolgen und mehr auf Ihre Gesundheit zu achten.